Liebe Hertha-Familie, liebe Gäste aus nah und fern!

Auch in diesem Jahr darf ich Sie recht herzlich zum 65. Hertha-Turnier begrüßen.

Veränderung ist das Gesetz des Lebens. Diejenigen, die nur auf die Vergangenheit oder die Gegenwart blicken, werden die Zukunft verpassen.

Dieses Zitat von John F. Kennedy war wohl selten so passend, wie für die derzeitige Situation unserer Hertha. Mit dem Umbau des Tennenplatzes zu einem Kunstrasenplatz konnte eine erste wegweisende wie notwendige Weiche in eine sportlich wichtige Richtung gestellt werden. Der sportliche Erfolg mit dem Aufstieg unserer 1. Mannschaft in die Bezirksliga Ost, die tolle Leistung unserer 2. Mannschaft in der Kreisliga B und der Aufschwung im Jugendbereich  erhöht den Aufwand, der für eine Erhaltung der Kaderbreite sowohl bei den Senioren als auch bei der Jugend erforderlich ist. So war allen Beteiligten und den Verantwortlichen relativ schnell bewusst, dass dies für unseren Verein allein zukünftig nicht zu leisten ist.

Deshalb freuen wir uns mit dem SV Arzbach einen Partner gefunden zu haben, mit dem wir in einer neuen Spielgemeinschaft (SG) 3 Mannschaften im Senioren- sowie zusätzlich mit den Vereinen aus Dausenau und Fachbach eine Besetzung aller Jugendmannschaften erreichen konnten.  

Auch wenn dies derzeit von manchem Sportlerherz noch anders gesehen wird:, Wichtig ist nicht der Name der vor der neuen SG steht, sondern dass beide Vereine sich als Mannschaft verstehen, um unserem Fußballsport auch in Zukunft eine Heimat geben zu können. So soll das Turnier auch dazu dienen, dass sich aktive und inaktive Mitglieder aus Nievern und Arzbach kennenlernen und hoffentlich genügend Grund haben, gemeinsam guten Fußball zu sehen und auch gemeinsam zu feiern.

Schon in das 5. Jubiläumsjahr geht am Turnierfreitag der von Jan Schrader organisierte Heckebock-Cup für Freizeitsportler.  Ein Cup, der Dank der Arbeit von Jan und seinen Mitstreitern zu einem Eckpfeiler des Hertha-Turniers geworden ist.

Der Samstag steht dann ganz im Sinne unserer aktiven Fußballer und der „Veränderung“ die mit der SG einhergeht. Beginnen werden den Tag unsere Jugendmannschaften, mit Spielen um 11 und um 12 Uhr. Im Anschluss hieran dürfen dann alle drei Mannschaften der neuen SG Arzbach/Nievern ihr Können unter Beweis stellen. Die drei Gastmannschaften aus Weinähr, Dausenau und Hundsangen darf ich recht herzlich begrüßen und wünsche allen faire und interessante Spiele. 

Abschließen werden wir das Turnier mit unserem alljährlichen Waldfest und Musik unseres Dj´s Hans-Werner Kirchner. Hans-Werner, als langjähriger Musikfachmann bekannt, begeistert mit seiner Musikvielfalt und wird das ein oder andere Tanzbein zum Schwingen bringen.

Danken möchte ich den vielen Aktiven, die sich auch in diesem Jahr an der Vorbereitung und Durchführung der beiden Turniertage beteiligen. Besonderer Dank geht an diejenigen, die mit ihrem Engagement bei den vielen Arbeitseinsätzen dafür Sorge tragen, dass sich der Kunstrasenplatz und das gesamte Umfeld der Sportanlage auch weiterhin in einem hervorragenden Zustand befinden.

Ein Glückwunsch geht an unsere Tischtennisabteilung, die in diesem Jahr bereits ihr 40jähriges Bestehen feiert. Für die kommende Spielzeit sowie für die nächsten 40 Jahre wünscht der gesamte Verein sportlichen Erfolg und eine ruhige Hand.

Vorstand und Verein freuen sich über ihren Besuch und danken Ihnen für Ihre Unterstützung. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und sportliche Unterhaltung im Kreise der Hertha-Familie.

 

#ArNiArmy

Ihr / Euer Vorsitzender

Tobias Zaun